Categories
Verschiedenes

Broccoli Torte

Man braucht eine Tarteform mit 26cm Durchmesser, die man einfettet. Den Backofen heizt man auf 180 Grad vor.

Für den Teig benötigt man 250g Mehl, 5g Salz, 125g weiche Butter(Butter vor dem Weichwerden würfeln), 1 Eigelb und 2 Esslöffel kaltes Wasser

Butterwürfel und Eigelb in die Mehlmitte geben und kurz vorkneten. Dann mit Salz und Restmehl so kurz wie möglich verkneten. In die Form drücken, mit Eiweiß bestreichen und 10 Minuten vorbacken. Gemüseteig von Maizena gelingt am Besten.

Die Füllung besteht aus 250g Broccoli, den man putzt. Dann blanchiert man den Broccoli 5 Minuten in kochendem Wasser. Dazu besteht die Füllung aus Schinkenwürfeln, Menge nach Geschmack.

Für die Soße verquirlt man 200ml Creme fraiche mit 2 Eiern. Dazu gibt man 100g Reibkäse, der aber kein Parmesan sein sollte, weil dieser bitter wird. Die Soße pfeffern und salzen und mit auf die Backform geben.

Jetzt backt man die Torte 20 Minuten im Backofen.

Bon Appetit!

Categories
Verschiedenes

Schmorbraten

Hi zusammen,

wieder ein relativ einfaches Rezept, vor dem man erst ein bisschen Angst hat als Neuling. Heute habe ich Schmorbraten gemacht.

Dafür braucht man 1kg Rinderbraten, zwei Zwiebeln, jede Menge Senf, Balsamico, Salz, Pfeffer und Brühe.

Man bereitet zunächst den Braten vor, indem man ihn ordentlich mit Salz und Pfeffer einreibt. Es gilt: Es ist ein Braten, lieber ein bisschen überwürzen, das zieht nachher schön ein.

Dann bestreicht man den Braten von allen Seiten mit Senf. Man bereitet eine Pfanne mit Öl vor und lässt sie heiß werden. Ich benutze Heizstufe 5 von 6. Darin brät man dann den Braten an.

Wenn der Braten von allen Seiten schön braun ist, löscht man das Ganze mit 2cl Balsamico und einem 1/2l Brühe ab.

Jetzt gibt man das Fleisch in einen Bratenform für den Ofen. Den Fond schüttet man hinzu und füllt ihn mit Wasser auf, so dass die Hälfte des Fleisches bedeckt ist. Man schält und viertelt zwei Zwiebeln und gibt sie hinzu.

Der Ofen muss vorgeheizt sein. Man lässt den Braten ca. 3 1/2 h bei 120 Grad schmoren.

Dann nimmt man den Braten heraus und deckt ihn ab. Am Besten wickelt man ihn in Alufolie. Dann kann er 30 Minuten ruhen.

Währenddessen hat man Zeit für die Beilagen und die Sauce. Für die Sauce habe ich in einem Wok einen Teil des Fonds erhitzt und ihn mit Sahne vermengt. Jetzt hilft noch Speisestärke zum Binden, am Besten Mondamin Fix für dunkle Saucen.

Das Fleisch dann gegen die Fleischfaser abschneiden und servieren.

Bon Appetit!

Categories
Kochrezepte

Kartoffelgratin mit Hackfleisch

Hey zusammen,

und wieder ein neues Rezept. Man kaufe 8 mittelgroße Kartoffeln, zwei Zwiebeln und 500g Hackfleisch.

Dann vermengt man das Hackfleisch mit den geschälten und klein geschnittenen Zwiebeln und würzt das Ganze mit ordentlich Salz und Pfeffer. Man nimmt eine Auflaufform. Ich hatte vergessen, sie einzufetten, hat auch so geklappt, aber meine Auflaufform ist auch beschichtet. Man breitet das Hackfleisch auf der gesamten Auflaufform aus. Ich habe es noch zerhackt, damit nicht nachher ein großer Klumpen entsteht.

Dann schält man die Kartoffeln und schneidet sie in kleine Scheiben. Die verteilt man dann auch in der Auflaufform. Jetzt füllt man mindestens 200ml Sahne in einen Messbecher. Man salzt und pfeffert das Ganze wieder gut.

Dann rührt man die Sahne mit dem Schneebesen schaumig. Jetzt übergießt man die Kartoffeln in der Auflaufform mit der Sahne.

Den Backofen heizt man vor auf 200 Grad. Das Gratin braucht circa 45 Minuten, bis es gelb-braun ist.

Bon Appetit 🙂

Categories
Kochrezepte

Süppskartüffel

Heute stelle ich meine Kartoffel-Möhrensuppe vor. In Erinnerung an meine liebe Oma in Mecklenburg habe ich sie Süppskartüffel genannt.

Man nehme 5 Kartoffeln und drei große Möhren und schält sie. Außerdem schält und schneidet man zwei Zwiebeln. Die Zwiebeln brät man in einem großen Topf an. Auch die kleingeschnittenen Möhren kann man mit anschwitzen. Dann füllt man das ganze mit 1 1/2 l Brühe auf und gibt die Kartoffeln hinzu.

Jetzt lässt man das Ganze 20 Minuten kochen. Dann dreht man die Suppe mit dem Pürierstab durch. Dann gibt man die Würstchen hinzu, und ich gebe immer noch Sahne als Verfeinerung hinzu. Man lässt das ganze nochmal aufkochen und salzt und pfeffert es nochmal ordentlich.

Bon Appetit!

Categories
Kochrezepte

Gefüllte Paprikaschoten

Wieder ein ganz einfaches, aber schmackhaftes Rezept. Man kauft zwei rote Paprika, eine kleine Zwiebel, 300g Rindergehacktes und 3 mittelgroße Kartoffeln. Passierte Tomaten braucht man auch noch und diverse Gewürze.

Man schneidet von oben den Strunk aus den beiden Paprikas. Das Rinderhack vermengt man mit der kleinen Zwiebel und ordentlich Salz und Pfeffer. Dann gibt man die gefüllten Paprika in einen Topf und schüttet eine Packung passierte Tomaten hinzu. Diese würzt man mit Oregano und Brühe. Dann stellt man die Flamme auf 4 von 6. So können die Paprika ca. 20 Minuten schmoren. Dazu kocht man Kartoffeln.

Categories
Kochrezepte

Gefüllte Crêpes

Hi zusammen,
heute wieder ein Rezept von meiner Mutter. Gefüllte Crêpes sind echt lecker. Ich habe es noch nicht nachgekocht, will es Euch aber trotzdem nicht vorenthalten. Das Rezept ist für zwei Personen.

Für den Teig:
1 Ei
63g Mehl
1/8 Liter Milch
10g Butter geschmolzen
Prise Salz, Prise Zucker

Daraus einen klümpchenfreien Teig rühren, eine Stunde ruhenlassen.

Die Füllung:
1 kleiner Zucchino
1 Möhre
12 Champignons
1 kleine rote Paprika
(Alle vier Zutaten raspeln)
100g Tatar, wahlweise geht auch Puten- oder Hähnchenfleisch
1 kleine Zwiebel gewürfelt
Beide Zutaten anbraten, mit dem Gemüse vermischen, andünsten und dann mit
1 Esslöffel Crème fraîche mischen und salzen und pfeffern.

Backofen vorheizen auf 225 Grad. In kleiner Pfanne 4 – 5 dünne Crêpes in etwas Butter backen, sie mit der Füllung bestreichen und aufrollen.

Eine Backform buttern, die Rollen nebeneinander hereinlegen und 1/8 l Schlagsahne (gewürzt mit Pfeffer, Salz, etwas Reibkäse) darüber gießen und 15 – 20 Minuten backen.

Bon appetit,
Euer Till

Categories
Kochrezepte

Einfaches Hühnerfrikassee

Hi zusammen,

heute ein weiteres einfaches Kochrezept. Im Internet fand ich ein einfaches Rezept für Hühnerfrikassee. Man schmelze zwei Esslöffel Butter und füge zwei Esslöffel Mehl hinzu. Das ist eine Mehlschwitze und sie führt dazu, die Soße zu verdicken. Das lässt man kurz bruzeln und fügt dann vorsichtig, nach und nach, 400ml Wasser hinzu. Dabei rührt man das Ganze ständig und stark mit einem Schneebesen, damit es nicht klumpt. Dann fügt man zwei Teelöffel Instant Brühe Hühnersuppe hinzu und einen Becher Schlagsahne. Jetzt muss das Ganze kochen, damit es andickt. Währenddessen fügt man 400g Hähnchengeschnetzeltes, 400g feine Erbsen aus der Dose und ein Glas Spargelstücke hinzu.

Jetzt muss man das Ganze nur noch gut mit Salz und Pfeffer und eventuell Paprikagewürz würzen und kochen lassen. Dazu passt Reis.

Guten Appetit,
Euer Till

Categories
Physik

MD5-Verschlüsselung

Hi zusammen,

sorry, wenn ich mir heute mal selbst auf die Schulter klopfe, aber ich habe damals in meiner Ausbildung um 2005 einen großen allgemeinen Irrtum bereinigt. Damals galt in der Webentwicklung die MD-5 Verschlüsselung als sicher. Die Leute dachten, dass wenn sie das Passwort rein nur MD5-verschlüsseln, dass das dann schon sicher wäre.

Mir als Mathematiker war natürlich klar, dass mehr oder weniger eine 1:1 Beziehung zwischen Passwort und MD5-Hash besteht, so dass man z.B. den Hash von gängigen Passwörtern einfach mit einer Datenbank von Passwörtern abgleichen muss, um das Passwort zu entschlüsseln. Das ist ein bisschen hoch jetzt, aber heutzutage gibt es Websites, wo man einfach einen MD5-Hash eingibt und dann das entschlüsselte Passwort erhält.

Nicht auszudenken, wenn dieser Zusammenhang erst den Hackern aufgefallen wäre. So muss jeder einen eigenen Verschlüsselungsalgorithmus entwickeln, um Brut Force Attacken zu verhindern. Nur so kann der Sorge nach Datenschutz richtig Rechnung getragen werden.

Beste Grüße,
Euer Till

Categories
Kochrezepte

Pfifferlinge mit Speck-Rührei

Hi zusammen,

wieder ein einfaches Rezept von mir, das auch nicht unbedingt dick macht. Im Moment ist ja Herbst und damit auch Pilzsaison. Also habe ich mir 200g Pfifferlinge besorgt. Die habe ich in Butter angebraten auf Stufe 4 von 6. Die können ruhig 10 – 15 Minuten anbraten. Dann habe ich 8 Scheiben englischen Speck zerkleinert und hinzugegeben. Währenddessen habe ich vier Eier in eine Schüssel zerschlagen und mit dem Schneebesen verquirlt. Wenn man das Rührei hinzugegeben hat, kann man die Hitze ausschalten und warten bis das ganze Gericht fertig ist. Natürlich kann man das Ganze während der Kochzeit auch noch salzen, der Speck alleine reicht für meinen Geschmack nicht.
Bon appetit,
Euer Till

Categories
Tagebuch

Fitbit Charge 2

Hi zusammen,

heute möchte ich Euch ein cooles Gadget vorstellen. Meine Freunde haben es mir zum Geburtstag geschenkt. Der Fitbit Charge 2 ist eine Uhr und ein Fitnessarmband. Es misst Puls, Anzahl der Schritte und vieles mehr. Über eine App kann man sich das Ganze dann auswerten lassen. Ich habe viel Spaß mit dem Teil. In der Fastenzeit konnte ich so meine Schrittanzahl auf über 10.000 steigern. Im Moment bin ich so bei 7.000. Man denkt zum Beispiel, dass man sich am Wochenende viel bewegt, der Fitbit hat mich aber eines besseren belehrt. Auch misst er, wie lange man schläft. Ich schlafe durch die Medis recht viel, kann das aber jetzt besser kontrollieren und steuern. Insgesamt ein sehr gelungenes Geschenk.

Liebe Grüße,
Euer Till