Neutrinos und Überlichtgeschwindigkeit

Drei Jahre arbeitet das Cern am OPERA Experiment. Jetzt liegt ein erstaunliches Ergebnis vor, mit dem keiner gerechnet hat. Neutrinos, die weniger Energie als Photonen haben, bewegen sich mit Überlichtgeschwindigkeit. Meine Replik könnt ihr unter http://www.die-absolute-theorie.de/index.php?title=Neutrinos lesen. Ich hoffe ja so sehr, dass das Ergebnis am Fermilab bestätigt wird.

Das wäre ein Hinweis darauf, dass ich mit meiner Theorie doch nicht so falsch liege. Allerdings kann man den Relativitätsgedanken meiner Meinung nach retten, indem man c hoch setzt auf die neu gemessene Geschwindigkeit.

Neutrinos haben auf jeden Fall eine positive Masse und eine positive Gesamtenergie. Nach der Mathematik von Einstein und Minkowski wäre bei wirklicher Überlichtgeschwindigkeit die Energie imaginär, nach meinen Gleichungen größer null aber kleiner als jede reelle Zahl. Das ist bei Neutrinos definitiv nicht der Fall, so dass man auf jeden Fall, wenn sich das Experiment bestätigt, c hoch setzen müsste. Die 60 Nanosekunden würden die bisherige experimentelle Physik nicht zum Fallen bringen.

Ich überlege auch bald in mein Wiki einen Artikel über Physik und Psychologie zu schreiben, weil ich Teilchen mit echter Geschwindigkeit größer c als geistförmig (>0 aber kleiner als jede reelle Zahl) ansehe. Von daher könnte der Mensch dann endlich die Psychologie als das erforschen, was sie ist, und wäre nicht auf reelle Hirnströme und Stoffwechsel angewiesen. Das behandelt nämlich, ich weiß es aus eigener Erfahrung, nur die Symptome und nicht die Ursachen.

Auf jeden Fall bin ich gespannt, ob das Ergebnis bestätigt wird. Wenn das der Fall ist, hätte es in der Physik die Bedeutung die damals das Michelson-Morley Experiment hatte und die Physiker wären wieder offen, für neue Erklärungen.

Auf jeden Fall habe ich wahrscheinlich gegen den @Fischblog einen Kasten Bier gewonnen, er hat gewettet, dass das Experiment wieder bis zum 1. Dezember einkassiert wird, wonach es im Moment nicht aussieht, weil das Fermilab, welches das Experiment gegen prüft, mindestens vier bis sechs Monate braucht.

Er ist einer der bekanntesten Wissenschaftsblogger und ich hoffe, dass er die Kiste, wenn nicht nur mir schenkt, sondern auch das eine oder andere Bier mit mir trinkt 🙂

Auf jeden Fall eine aufregende Zeit, machts gut und bis dann,

Euer Till

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.