Recklinghausener Rouladen

Dies ist das Rezept von meinem Kumpel Philipp, welches er von seiner Mutter hat, die aus Recklinghausen stammt.

Pro Person zwei Rouladen einplanen, gute Esser. Das nötige Rindfleisch dazu bekommt man im Supermarkt.

Roulade ausrollen und dann mit viel mittelscharfem Senf bestreichen. Wir haben Bauzener benutzt.

Jetzt drei lange Streifen Bacon drauf legen.

Dann eingelegte Gewürzgurken, am Besten Cornichons, in längliche Streifen schneiden und quer drauf legen, so dass man das dann besser nachher rollen kann.

Wir haben jetzt nicht mehr gewürzt, selber würde ich das jetzt noch mit Salz und Pfeffer gut würzen.

Dann die Rouladen zusammenrollen und mit Zahnstochern das letzte Stück der Rolle mehrfach festmachen, so dass sie sich nicht mehr entrollen kann.

Dann in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl auf sehr starker Hitze scharf anbraten, bis die Roulade von allen Seiten schön angeröstet ist. Dann in einen Bräter oder eine Backform geben. Jetzt noch für die Sauce Gemüsebrühe hinzugießen.

Die Rouladen brauchen ca. 2 Stunden im Backofen. Wir hatten einen geschlossenen Bräter, so dass wir die Temperatur so auf 200 Grad eingestellt haben. Es kann sein, dass man wenn man es in einer offenen Backform macht entsprechend weniger Hitze braucht.

Nach 2h sind die Rouladen schön zart. Was wir dann nicht mehr versucht haben, was aber die Sauce besser machen würde, wäre sie mit etwas Mehl oder Ei anzudicken.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.